Sonderausrüstung

Die Schadensereignisse der letzten Jahre zeigten deutlich, dass die Normbeladung für die Einsatzanforderungen unser Wehr nicht ausreichend ist.
Teils mit der Anschaffung des TSFs 2010, aber auch durch die stets hervorragende Unterstützung der Gemeinde und mit Hilfe von Vereinsgeldern konnte so sinnvolle Zusatzausrüstung beschafft werden, deren Nutzen bereits mehrfach im Einsatz unter Beweis gestellt werden konnte. Hierzu gehören folgende Einsatzbereiche:

 



Hochwasser

Ein großes Unwetter im Stadteil Raigering im Jahr 2013 zeigte, dass die unsere TSF eigentlich für Wasserförderung konstruierte Tragkraftspritze durch stark verschmutztes Wasser schnell verstopft wird und langfristig gesehen ein Schaden die Folge wäre. Dies führte zur Anschaffung einer Chiemsee-Schmutzwasserpumpe, die an unserem 3kV Notstromaggregat betrieben werden kann und in der Lage ist, Schmutzpartikel in der Größe eines Tennisballs zu verarbeiten, sowie die Anschaffung eines Nass-Trockensaugers zum fast kompletten Auspumpen betroffener Gebäude.
Um zusätzlich auch möglichst schnell agierfähig zu sein wurden außerdem rund 500 Sandsäcke fertig befüllt eingelagert. Ein zusätzlicher Anbau im Jahr 2015 macht eine stufenlose Verladung per Hubwagen möglich.

 

 

 

Ölspur/Ölabwehr

Neben 2 Ölspurschildern, die vor allem auf den Gemeindestraßen und zur Warnung am örtlichen Kreisverkehr zum Einsatz kommen, können wir außerdem einige Ausrüstungsgegenstände zur Ölspurbeseitigung unser eigen nennen. 2 Verteilerwägen erleichtern das Aufbringen, rund ???kg Ölbindemittel können jederzeit zum Einsatz gebracht werden und 2 Ölsperren dienen als notdürftiger Ausbreitungsschutz bei Verschmutzung von Gewässern.

 

 

 

 

 

Motorsäge/ Baumbeseitung

Das teils dichtbewaldete Gemeindegebiet machten die Aufrüstung mit einer Motorsäge unumgänglich. Neben der vorgeschriebenen Schutzkleidung wurde unsere Steckleiter außerdem um ein Bockleiterteil erweitert um an nicht anleiterbaren Stellen im Wald auch in gewisser Höhe noch einsatzfähig zu sein.

 

 

 

 

 

 

 

Wespen

Dieser Bereich gehört nur bedingt zum Aufgabenbereich einer Feuerwehr. Eine Feuerwehr darf hier nur unter bestimmten Aspekten tätig werden. Um für den Notfall dennoch gerüstet zu sein, steht uns ein eigens zusammengestellter ``Wespenkoffer´´ zur Verfügung. Dieser beinhaltet neben einem Imkerhut zum Eigenschutz auch diverse Materialien zur Beseitigung.