Fahrzeug

Unser TSF im Überblick

 

Das TSF (4.25 Tonnen) der FF Lintach, das am 26.02.2010 vom Aufbauhersteller Furtner & Ammer in Landau an der Isar abgeholt wurde, war das Erste seiner Art, das im Landkreis Amberg-Sulzbach ausgeliefert wurde.

Neben der Normbeladung, die alle nötigen Ausrüstungsgegenstände zur Brandbekämpfung, sowie eine Grundausstattung zur Technischen Hilfeleistung umfasst, wurden eine Motorsäge, ein 3 KVA Stromerzeuger, ein Schiebemast mit 2 Xenonstrahlern, sowie ein Stativ mit zwei 500W Strahler verbaut.

Das Fahrzeug wurde in etlichen Stunden, u. a. vom damaligen Kommadanten Göbl W. geplant und genau nach den Vorstellungen unserer Wehr konzipiert. Ein Beispiel, was sich elementar auf die Fahrzeugbestückung auswirkte ist, dass sich auf der Fahrerseite alle Gegenstände zur Brandbekämpfung befinden. Um den Feuerwehrdienstleistenden bei Einsätzen auf Straßen möglichst hohen Schutz zu gewährleisten wurden alle Geräte zur Technischen Hilfeleistung auf die verkehrsabgewandte Seite (Beifahrerseite) verlegt. 

Die Einsatzschwerpunkte sich ja  fließend ändern, wurde schon in den wenigen Jahren die ersten kleineren Umbauten bzw. Erweiterungen der Beladung vorgenommen. Das ist gut so, denn das Fahrzeug soll ja stets in Sachen Ausrüstung und Material auf der Höhe der Zeit bleiben.

 

Wir verfügen außerdem über Zusatzausrüstung, die je nach Einsatzanforderung zugeladen werden kann.
Mehr dazu hier:

Sonderausrüstung